Google PlusFacebookTwitter

Wie SUP Yoga Ihr tägliches Leben bereichern kann

am 2. Sep 2016 in Tipps | Keine Kommentare

Sie sind mit dem SUP Board unterwegs. Möglicherweise im Urlaub und Sie haben Lust auf ein Workout? Es sollte aber auch entspannend sein. Wie wäre es mit SUP Yoga? Dabei verrenken Sie sich auf dem Board. Dies tun Sie normalerweise zu Hause auf der Matte. Oder im Bett mit Ihrem Partner. Jedenfalls ist SUP Yoga im Kommen. Es gibt mittlerweile recht viele Wege, mit dem SUP Board umzugehen. Yoga ist eine beruhigende und gleichzeitig anspruchsvolle, aber auch entspannende Methode, den eigenen Geist zu beruhigen. Doch wie sehr kann SUP Yoga Ihr tägliches Leben verändern? Ruhe für Ihren Arbeitsalltag Manchmal ist das Leben voller Chaos. Stress auf der Arbeit. Stress zu Hause. Stress überall. Da kommt etwas Ruhe und Entspannung gelegen. Dies ist auch alleine mit dem SUP Board und eine guten Yoga-Stunde machbar. Sie verbrennen nicht nur ein paar Kalorien. Sie kommen zusätzlich zur Ruhe. Im...

Kalorien durch Paddeln verbrennen

am 23. Aug 2016 in Tipps | Keine Kommentare

Sie möchten Kalorien verbrennen? Schlanker werden? Eine bessere Figur haben? Viele Wege stehen Ihnen zur Verfügung, um diese Ziele zu erreichen. Sport ist immer ein guter Schritt. Sie werden nicht nur fitter, sondern verbrennen eine Menge Kalorien. Auch beim Paddeln? Gerade beim Paddeln. Oft beginnt das Ganze mit Spaß an der Freude. Ähnlich wie vorübergehende Bett-Bekanntschaft. Doch es kann zu einem ernsteren Thema werden. Paddeln bringt Ihnen nicht nur Spaß. Es ist noch dazu wirklich anstrengend. Da gibt es wesentlich einfacherer Sportarten. Doch wann verbrennen Sie schon einmal Kalorien, wenn Sie sich auf dem Wasser befinden? Wahrscheinlich nie. Noch dazu trainieren Sie Ihre Stärke und Balance. Für Ihre Ausdauer machen Sie ebenfalls was. Viele Bereiche trainieren Sie also durch den Paddel-Sport. Paddeln ermöglicht Ihnen die Ausführung mehrere Übungen und Workouts. Yoga, Surfen und...

Diese Tipps helfen beim Kauf eines SUP für die Familie

am 15. Aug 2016 in Tipps | Keine Kommentare

Ein SUP-Board ist schon eine tolle Sache. Nicht nur Sie, sondern auch Ihre Familie kann damit Spaß haben. Das Kind steht wackelig auf dem Wasser. Ihre Frau können Sie immer wieder „ausversehen“ vom Board schubsen. Allerdings ist es nicht so einfach, das richtige Board für solch einen Anlass zu finden. Gerade als Anfänger könnten Sie Angst vor einem Fehlkauf haben. Folgende Tipps helfen Ihnen bei der richtigen Auswahl. Dadurch besorgen Sie sich ein ordentliches Board und alle sind glücklich. Nur nicht Ihre Frau. Die fliegt Ihretwegen ja immer ins Wasser. Das Alter und die Größe der Familie berücksichtigen Folgende Frage sollten Sie sich am Anfang stellen: Wer nutzt das SUP-Board eigentlich? Danach sollten Sie gehen, denn der Körper und das Alter des Nutzers sind wichtig. Das Paddel-Board muss schließlich passen. Ist Ihr Kind noch sehr jung und wird voraussichtlich noch viel wachsen,...

Deswegen benötigen auch Sie ein Paddel-Board

am 8. Aug 2016 in Inflatable SUP | Keine Kommentare

Das Paddeln auf dem Board gewinnt immer mehr an Popularität. So gut wie jeder kann heutzutage paddeln, denn es steht überall zur Verfügung. Viele Kurse werden überall auf der Welt angeboten. Noch dazu gibt es verschiedene Board-Typen. Dazu gehören Surf-Boards, Renn-Boards, Tour-Boards, Allrounder-Boards und eben die Inflatable Boards. Letztere sind für das Paddeln im Stehen eine sehr gute Wahl. Viele Gründe sprechen dafür, solch ein Board zu besitzen. Gemeinsam mit Boardworks konnten wir eine umfangreiche Liste für Sie erstellen. Was spricht genau dafür, ein Inflatable Board zu besitzen? Bradley Hilton, Jessica Cichra und Norm Hann nutzen das Inflatable Board mehr, als alle anderen Boards. Auf Reisen gehen Wenn Sie viel reisen wollen, sollte das Inflatable Board ganz oben auf Ihrer Liste stehen. Stressfrei können Sie das Board überall mit hinnehmen. Sogar ins Auto passt das Board neben...

Cruiser – Das komfortable Board – Der ideale Begleiter für weite Touren alleine oder zu zweit

am 4. Jul 2016 in Inflatable SUP | Keine Kommentare

Wasser ist Ihr Element? Dann rauf aufs Board und rein ins Vergnügen! Jede Tour ist wie der Wasserspiegel, immer wieder anders. Erleben Sie sich neu – mit dem majestätischen Cruiser. Wohin treibt es Sie diesen Sommer? Eine Mischung aus Schlauchboot und Surfbrett? Klingt merkwürdig! So lässt sich Stand Up Paddling jedoch am ehesten beschreiben. Vom Surfer-Paradies Hawaii aus schwappte der Trend über den großen Teich nach Europa. Aufblasbare Paddleboards sind gefragt wie nie.

Big Malibu – Das Familien SUP – Der ideale Einstieg

am 4. Jul 2016 in Inflatable SUP | Keine Kommentare

Sie stehen auf Wasser?
Zeigen Sie es!

Stehpaddeln ist nicht nur Trendsport, sondern außergewöhnliches Wasservergnügen für die ganze Familie.
Rauf auf die Welle – mit dem Big Malibu.

See oder Meer?

Sie sind auf der Suche nach dem gewissen Etwas für den nächsten Strandurlaub oder Wochenendausflug zum See? Dann ist ein Inflatable SUP der ideale Begleiter!

Stand Up Paddling auf dem Fluss – So funktioniert es

am 13. Jun 2016 in Tipps | Keine Kommentare

Gerade als Anfänger surfen Sie oft auf dem Meer. Manchmal auch auf dem See, je nach Wohnort. Doch möglicherweise wollen Sie auch mal auf den Fluss. Dort herrschen andere Regeln. Es ist nicht so einfach und dürfte eine größere Herausforderung für Sie darstellen. Doch was Sie auf dem Meer schaffen, packen Sie auch auf dem Fluss. Das klappt schon! Aber was genau bedeutet es, auf einem Fluss zu surfen? Eine einzigarte Form des Surfens Der Fluss unterscheidet sich maßgeblich vom Meer. Zuerst einmal ist das Wasser wesentlich schneller. Passen Sie bloß auf, dass Sie Ihr Paddel nicht verlieren. Noch dazu ist es sehr viel lauter. Es wirkt insgesamt rasanter. Für Adrenalin-Junkies ist dies auf jeden Fall die richtige Anlaufstelle. Hier geht es ab. Die Fluss-Welle unterscheidet sich sehr von einer Welle am Meer. Jene ist stationär und das Wasser bricht mit der Strömung des Flusses. Sie bewegen...

5 SUP Tipps Grundlagen zum SUP fahren

am 7. Jun 2016 in Tipps | Keine Kommentare

Aller Anfang ist schwer. Darum unterlaufen Hobbysportlern gerade in der Anfangszeit die meisten Fehler. Nicht anders sieht es beim Paddle Boarding, auch Stehpaddeln genannt, aus. Das Paddle Boarding gewinnt mehr und mehr an Beliebtheit. Wer diese hippe Sportart regelmäßig betreiben möchte, sollte ein paar Dinge beachten. Fehler beim Paddle Boarding werden von vielen Anfängern gemacht Profisportler wie Kay Lenny oder Mo Freitas können hier helfen. Sie betreiben den Sport seit Jahren und wissen genauestens Bescheid. Sie erklären, welches die häufigsten Fehler beim Stehpaddeln sind. Im Folgenden lesen Sie, welche Fehler Sie als Anfänger unbedingt vermeiden sollten. Fehler Nummer 1: Die falsche Ausrüstung Die richtige Ausrüstung ist das A und O. Achten Sie auf Qualität. Nur so haben Sie lange Spaß an Ihrem neuen Hobby. Das richtige Board. Beim Paddle Boarding ist die Größe und Form des...